Unsere Spenden werden in den Flüchtlingslagern verteilt

Unser Lager hat noch Platz!!

Wir haben nun den letzten Container bezahlt und damit ist das Projekt abgeschlossen. Erfreulich sind die vielen Bilder von HIBA welche die Verteilung unserer Hilfsgüter zeigt.

Jetzt planen wir für Oktober einen weiteren Container zu versenden. Wir benötigen dafür Sachspenden, denn wir wollen den Container richtig voll beladen können. Also Kleidung, Spielsachen (keine Puzzle !), Bettwäsche und und und…. aber auch haltbare Lebensmittel (kein Zucker) werden gerne angenommen.

Alles kann bei unserem Lager abgegeben werden zu den üblichen Geschäftszeiten im Autohaus Kayali (man kann mit dem Auto in den Hof direkt an unser Lagen fahren).

Natürlich nehmen wir auch gerne Geldspenden entgegen, Sie erhalten auf Wunsch eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

 


 

 

Container ist in Mersin eingetroffen

Unser Container ist in Mersin (Türkei) angekommen und unsere Hilfsgüter werden auf örtliche LKW umgeladen. Hier die ersten Bilder – nicht von der Verteilung sondern vom Umladen auf örtliche LKW, Danach werden die Hilfsgüter zur Grenze nach Syrien gebracht, dort nochmals umgeladen (türkische LKW fahren nicht nach Syrien) … und dann in ein Lager von HIBA gebracht. Von dort erfolgt die Verteilung in den Flüchtlingslagern. Ich stelle die gerade erhaltenen Bilder vom Freihafen in Mersin ohne Kommentar hier ein.

Bild der Woche

Im Juni konnte der Verein wieder einen Container mit Hilfs- und Lebensmitteln in die Krisengebiete des nahen Osten schicken. Hier beim Beladen des Containers.

Unser letzter Container wurde im Dezember nach Syrien verschickt, damals hatten wir ja sehr viel Geld für Lebensmittel eingesetzt, so dass wir bin jetzt warten mussten, um die nötigen Finanzen für den Tarnsport zu bekommen.

Nun können wir wieder einen Container nach Syrien schicken!  Danke den vielen Spendern. Wir benötigen ja „beides“, Hilfsmittel wie Kleidung, medizinisches Gerät (Rollstühle, Krücken usw.) , Spielsachen – wir benötigen aber auch die Finanzen für den Transport.

Wir können wieder einen Container beladen und brauchen Ihre Hilfe zum Beladen.

Ort: Konstanz, Max-Stromeyer-Str. 128 (Autohaus Kayali)

Zeit: Freitag, 16.6.2017  14:00Uhr (Zeitdauer ca 3 Stunden)

Wir freuen uns auf jede helfende Hand!

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind und wir daher mit der gesetzlichen Unfallversicherung einen Vertrag haben, sind unsere Helfer entsprechend versichert.

 

Bittbrief

Heute wende ich mich an Sie zum Thema Geld. Wir vom Verein Nothilfe Bodensee e.V. haben uns als Aufgabe gesetzt, notleidenden Menschen, egal welcher Hautfarbe, Religion oder politischer Überzeugung, Hilfe zu leisten.

Derzeit richtet sich unsere Aufmerksamkeit an die Menschen in Syrien, also an Menschen, welche in Syrien aus umkämpften Gebieten geflohen sind in andere Gebiete in Syrien, wo nicht gekämpft wird. Diese Menschen leben in Lagern unter schlimmen Lebensumständen, sie sind in der Regel abgeschnitten von internationaler Hilfe. Wir haben gelernt, dass eine Dose Thunfisch einen Menschen eine Woche genügen kann, es herrscht dort also auch Hunger. Und es werden immer mehr Menschen, welche in den Raum Idlib fliehen müssen, was auch die Presse berichtet.

Wir sammeln Hilfsgüter aller Art und versenden diese mit riesigen Containern nach Syrien. Wir konnten zuletzt am 29.12.2016 einen Container auf die Reise schicken, wir haben hier für ca. 5000.–€ Lebensmittel eingekauft, weil wir dieses Geld auf unserem Spendenkonto hatten. Der Transport selbst kostete knapp 5000.–€.

Wir könnten wieder einen Container beladen, doch können wir jetzt die Transportkosten nicht aufbringen.

Hätten wir dann eben keine Lebensmittel einkaufen sollen und statt dessen Spendengelder „auf die Hohe Kante“ legen sollen?

Dies ist ein grundsätzliches Problem: Was machen wir mit den Geldspenden?Sammeln wir das Geld und horten es oder geben wir das Geld für Hilfeleistungen so schnell wie möglich aus? Wir sind der Überzeugung, das uns gegebene Geld soll so schnell wie möglich für Hilfeleistungen verwendet werden ,denn die Menschen haben heute Hunger und benötigen heute Nahrung, Kleidung, Krankenhausbetten, Rollstühle aber auch Spielsachen.

Daher heute meine Bitte um finanzielle Unterstützung.

Da wir vom Finanzamt als gemeinnützig geprüft und anerkannt sind, können wir entsprechende Spendenbescheinigungen ausstellen, welche möglicherweise Ihre Steuerlast vermindert. Bitte unter Verwendungszweck Ihren Namen und Adresse eintragen, ansonsten wissen wir nicht wohin wir die  Spendenbescheinigung senden sollten.

Unser Spendenkonto: Sparkasse Bodensee (BLZ 69050001) Konto 24945610

IBAN: DE76 6905 0001 0024 9456 10

BIC: SOLADES1KNZ

Sobald wir wieder finanziell in der Lage sind können wir erneut einen Container mit Hilfsgütern beladen und nach Syrien versenden.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Martin Rothweiler

Schriftführer

Rückblick 2016

Es ist unglaublich, was unser Verein Nothilfe Bodensee e.V.  im vergangenen Jahr geleistet hat. Wir konnten (wenn man den 23.12.2015 mitzählt) fünf Container voll beladen nach Syrien versenden. Ein besonderer Höhepunkt war die Beladung eines Containers in Sulgen (Schweiz) voll gefüllt mit Verbandmittel aus dem aufgelösten kantonalen Katastrophenschutzlager.

23.12.2015 – 6.4.2016 – 31.5.2016 – 21.10.2016 – 29.12.2016 waren die Beladungstermine für Container:

32.12.2015

6.4.2016

31.5.2016

21.10.2016

29.10.2016

Es ist unser erklärter Ansatz, dass alle uns gespendeten Hilfsgüter in Lagern mit
Flüchtlingen in Syrien zur kostenlosen Verteilung kommen. Wir arbeiten mit der
internationalen Hilfsorganisation HIBA zusammen. HIBA nimmt die Hilfsgüter im
Freihafen von Mersin (Türkei)
entgegen und bringt diese in ein
Zwischenlager vor der syrischen
Grenze. Von dort aus werden die
Hilfsgüter auf kleinen Transportern in
Flüchtlingslager in Syrien verteilt. Die
Mitarbeiter von HIBA kennen die
örtlichen Gegebenheiten und haben
sich als zuverlässige Partner erwiesen.
Wir erhalten von HIBA Nachweise über die Verteilung, welche wir dann auch soweit möglich veröffentlichen.

Dies alles ist nur möglich, weil wir eine sehr breite Unterstützung erfahren dürfen.
Wir werden von vielen Helferinnen und Helfern tatkräftig beim Beladen der
Container unterstützt. Wir erhalten aber auch viel finanzielle Zuwendungen
(Spenden), womit wir die Transportkosten bezahlen können. So war es uns auch
möglich für den Container am 29.12.2016 für ca. 5000.–€ Lebensmittel
einzukaufen.
Wir sehen die große Not der Menschen, welche in zum Teil unwürdigen
Lebensumständen in den Lagern leben müssen um dem Krieg zu entfliehen. Diese
Menschen haben nicht das Geld für eine Flucht nach Europa und sind um so
dringender auf Hilfe angewiesen. Wie uns HIBA mitteilte sind die Hilfen vieler
anderer Hilfsorganisationen sehr zurück gegangen. Vielleicht ist das ein Ergebnis
der Hoffnungslosigkeit der Situation in Syrien. Hilfe soll sich an den Bedürfnissen
der notleidenden Menschen ausrichten und unabhängig von politischen
Hoffnungen oder Erwartungen sein. Tatsächlich wird die Lebenssituation der
Menschen in den Flüchtlingslagern immer schwieriger auch dadurch, dass bedingt
durch die Kriegsumstände (z.B. Aleppo) viele Menschen neu auf der Flucht sind
und in den schon übervollen Lagern aufgenommen werden müssen.

Auch unsere Hilfe ist nur ein kleiner Tropfen und
kann natürlich keine grundlegende Hilfe sein, selbst wenn so ein Container so groß erscheint wenn er
hier beladen wird.

 

 

 

Wir helfen so gut wir es können und soweit wir die Möglichkeiten dazu bekommen:

– durch Ihre Sachspende an Hilfsgütern welche wir in unserem Lager
sammeln
– durch Geldspenden für die Transportkosten und für den Einkauf von
Lebensmitteln (Spendenbescheinigung für das Finanzamt)
– durch tatkräftige Hilfe beim Beladen der Container.
– durch Mitgliedschaft im Verein Nothilfe Bodensee e.V.

In diesem Sinne freuen wir uns über jede Zusammenarbeit auch im jetzt
angefangenem Jahr 2017.

Martin Rothweiler
Schriftführer

Rückblick 2016 als pdf Datei herunterladen.


Liebe Freunde und Förderer der Nothilfe Bodensee,

das Jahr geht zu Ende und in Syrien ist die Not noch immer unglaublich groß.

Die Lage in den Flüchtlingslagern hat sich noch einmal verschlechtert. Die Menschen, die dort in ihrem Land ausharren, leiden.

In diesem Jahr war es uns, dank Ihrer Spenden, möglich, drei Container nach Syrien zu schicken und den Menschen ein wenig zu helfen.

Nun werden wir  am 29. Dezember  noch einen Container beladen, der hauptsächlich Lebensmitteln enthalten wird. 

Wir werden für  5. 000 € Mehl, Teigwaren, Reis, Hülsenfrüchte und Konserven einkaufen. Aus zollrechtlichen Gründen darf kein Speiseöl und kein Zucker beigegeben werden, ferner müssen die Lebensmittel noch mindestens 6 Monate haltbar sein.

Wenn Sie den Menschen in Syrien helfen und unsere Arbeit unterstützen wollen, so haben Sie die Möglichkeit, uns Lebensmittel – sowie Sachspenden  zukommen zu lassen. Dankbar nehmen wir auch Geldspenden für die Transportkosten und die Lebensmittel –  Einkäufe entgegen. Natürlich erhalten Sie eine Spendenquittung.

Nun wünsche ich uns allen, vor allem aber den armen Menschen in den Kriegsgebieten, dass uns das Neue Jahr endlich Frieden bringen möge.

Diese Hoffnung dürfen wir nicht verlieren.

Ulli Blomeier-Zillich

 

Hier die neuesten Bilder vom Einräumen des Containers!

 

 

Hilfe für Menschen die durch Krieg, Gewalt, Verfolgung und Krieg bedroht sind

Spendenaufruf

Nach Mitteilungen unserer Partner in Syrien mussten diese erneut über 600 Personen in dem schon überfüllten Flüchtlingslagern aufnehmen, Menschen welche vor den Kampfhandlungen fliehen müssen.

Wir haben in unserem Container vom 21.10.2016 sehr wenig Lebensmittel mitgegeben, wir konnten keine Lebensmittel rechtzeitig einkaufen.

Daher möchten wir noch vor Weihnachten einen weiteren Container nach Syrien schicken, dieser sollte überwiegend mit Lebensmitteln beladen werden.

Aus zollrechtlichen Gründen darf kein Speiseöl und kein Zucker beigegeben werden, ferner müssen die Lebensmittel noch mindestens 6 Monate haltbar sein, wir müssen das Haltbarkeitsdatum in einer Liste erfassen.

Wir sind überzeugt dass wir mit Ihrer Hilfe es schaffen können dieses Vorhaben umzusetzen. Wir brauchen vor allem Geld um palettenweise Lebensmittel einkaufen zu können:

          Reis, Mehl, Nudeln, Konserven.

So bitten wir Sie um aktive Hilfe damit hungernden Menschen in Flüchtlingslagern in Syrien Hilfe gegeben werden kann.


 

Es ist geschafft!

Wieder einmal befindet sich ein Container mit einer Hilfslieferung auf den Weg in den Nahen Osten. Am Freitag, den 21.10.2016 fanden sich viele Helfer und Freunde bei Ali Kayali ein, um beim Beladen des Containers zu helfen.

oktober-2016-07

Das Wetter meinte es nicht gut mit uns. Und zu allem Überdruss kam der Container mit Verspätung in Konstanz an. Doch bei heißen Tee und Kaffee warteten wir und freuten uns über die Hilfsgüter, die schon bereitgestellt waren.

oktober-2016-01

Darunter waren vor allem viele orthopädische und medizinische Hilfsmittel. Dazu kamen Matratzen, Bettwäsche und …….

oktober-2016-11

Wir danken allen Helfern, die tatkräftig zugepackt haben.

Weitere Bilder hier.


Sehr geehrte Damen und Herren, Konstanz im Oktober 2016

liebe Mitglieder/innen,

wir möchten Sie zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins „Nothilfe Bodensee“ e.V. einladen:

Freitag, den 4.11.2016
19:00 Uhr
Treffpunkt Petershausen, Georg-Elser-Platz 1
78467 Konstanz

Wir wollten diese Mitgliederversammlung viel früher durchführen, wir haben jedoch auch sehr viele Aktivitäten durchgeführt und sind in unseren Möglichkeiten begrenzt. Diesbezüglich wird unser Vorsitzender Herr Ali Kayali Entsprechendes Ihnen berichten.

mehr lesen


Hilfe für Menschen die durch Krieg, Gewalt, Verfolgung und Krieg bedroht sind

Um diese Hilfe auf ein breiteres Fundament zu stellen wurde im September 2013 der Verein „Nothilfe Bodensee e.V.“ gegründet. Ziel ist die Hilfe für durch Krieg, Gewalt, Verfolgung und Naturkatastrophen bedrohter Menschen, ungeachtet ihrer Abstammung, Konfession und Hautfarbe. Erster Schwerpunkt der Hilfsarbeit ist das vom Bürgerkrieg gebeutelte Syrien.

Wir arbeiten mit Hilfsorganisationen vor Ort zusammen und sammeln für diesen Zweck Sachspenden, wie zum Beispiel Textilien, nicht verderbbare Lebensmittel usf. Ferner sammeln wir medizinisches Material von Stethoskopen bis zu Ambulanzen. Alle Arten von medizinischem Material wird dringend benötigt: Untersuchungsausstattung, …

5 Busse fahren mit medizinischen Hilfsgütern von Konstanz nach Syrien.

5 Busse fahren mit medizinischen Hilfsgütern von Konstanz nach Syrien.

Wir bitten um Ihre Hilfe und Mitarbeit.

Mit dieser Internetpräsentation wollen wir Sie über unsere Hilfsprojekte und die Projekte unserer Partner vor Ort in der Türkei und Syrien informieren.